zum Inhalt springen

Die Hausschrift – ITC Officina Sans

Die Hausschrift der HTWK Leipzig ist die serifenlose Antiqua ITC Officina Sans. Die 1989 von Erik Spiekermann und Just van Rossum in der Reihe der Corporate-Font-Familien entwickelte Schrift zeichnet sich durch ihren dynamischen, aktiven und aufstrebenden Charakter aus. Sie vereint die kommunikative Kraft einer Korrespondenz- und die Lesbarkeit einer Satzschrift. Die Schrift ist durch ihre geringe Laufweite platzsparend einsetzbar.

Die visuelle Kommunikation durch Schrift nimmt einen bedeutenden Einfluss auf die Ge­samt­er­scheinung einer Institution. Um eine Gestaltungseinheit zu gewährleisten, müssen gewisse typografische Grundregelungen eingehalten werden.

GRUNDREGELN BEI DRUCKMEDIEN

WICHTIGE HINWEISE: Die Schrift Officina Sans wird von verschiedenen Herstellern angeboten. Die HTWK Leipzig nutzt dabei die Officina Sans der ITC (International Typeface Coorperation). Sie sollten darauf achten, dass die auf Ihrem System installierte Schrift auch wirklich den Zusatz ITC enthällt, da sonst kein einheitliches Schriftbild erzeugt wird und die Vorlagen der HTWK Leipzig nicht problemfrei genutzt werden können. Auch sollten Sie auf die Nutzung der korrekten Schriftschnitte achten. Die Officina Sans darf in den Schnitten Book, Book Italic, Bold und Bold Italic verwendet werden. Zusätze wie "Std" oder "Pro" entsprechen demnach nicht der Hausschrift und dürfen nicht verwendet werden.

Die Hausschrift ITC Officina Sans kommt auf allen Geschäftsdokumenten und Publikationen der Hochschule zum Einsatz. Der linksbündige Flattersatz bzw. der Blocksatz sind Standard für alle Textarten. Für Geschäftsdrucksachen wird ein Zeilenabstand von 120 Prozent vorgegeben. Bei anderen Publikationen ist dies individuell in Ab­hängigkeit von weiteren satz- und layoutbezogenen Faktoren zu entscheiden.

Die Nutzung der ITC Officina Sans ist für alle Mitarbeiter und Professoren im Rahmen ihrer Tätigkeit im Namen der HTWK Leipzig vorgeschrieben. Für alle anderen Mitglieder der HTWK Leipzig wird für einen einheitlichen Auftritt der Hochschule die Nutzung der ITC Officina Sans ebenfalls empfohlen. 

Die Nutzung der Hausschrift wird vor allem für diese Personenkreise empfohlen:

  • Studierende der HTWK Leipzig
  • Fachschaftsrat / Studentenrat / Sonstige Studentenvertretungen
  • FTZ (Forschungs- und Transferzentrum Leipzig e.V.)
  • Förderverein der HTWK Leipzig
  • Alumni-Vereinigungen der HTWK Leipzig.

Sonstige Projekte und Arbeitsgruppen wenden sich bezüglich einer Einzelfallregelung bitte an Stefan Schmeißer.

Wenn die Schriftart ITC Officina Sans freiwillig verwendet wird, kann die Hochschule keine Schriftlizenz bereitstellen. Die Erstellung der gewünschten Dokumente muss dann ggf. in einem der Rechnerpools durchgeführt werden, in dem die Schrift installiert ist. Haben Sie die ITC Officina Sans bereits aus einer anderen Quelle, können und dürfen Sie diese natürlich verwenden.

Der Schriftsatz der ITC Officina Sans kann sich - je nach Hersteller - in der Bezeichnung und in der Zurichtung von den auf den Hochschulcomputern installierten Schriften unterscheiden. Daher sollten Daten grundsätzlich nur in geschlossenen Formaten, z.B. PDF, an externe Betriebe der Druckvorstufe oder an Druckereien geliefert werden.

Als Agentur oder Dienstleister für die HTWK Leipzig wenden Sie sich bitte an Stefan Schmeisser, um Details zur Verwendung und Bezug der ITC Officina Sans zu erfahren. Bitte geben Sie dabei Namen, Firma, Kontaktdaten und Verwendungszweck an.

ALTERNATIVSCHRIFT

Wenn der Einsatz der ITC Officina Sans technisch nicht möglich ist kommt die Ersatzschrift Arial zum Einsatz. Auch bei externen Präsentation sollte man sich nicht darauf verlassen, dass die ITC Officina Sans auf dem zur Verfügung stehenden System installiert ist. Daher wird bei externen Präsentationen in offenen Formaten (Powerpoint) empfohlen, ebenfalls die Arial zu nutzen. Auf Nicht-Windowssystemen wird die Helvetica genutzt.


Letzte Änderung: 28.8.2017
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland